Aktuelles

12. BIT MSP 2011 am Freitag, 1. und Samstag, 2. April 2011 in der Scherenberghalle Gemünden

Treffen der Aussteller – Planungen laufen auf Hochtouren

Am Donnerstag trafen sich die Aussteller der diesjährigen Berufsinformationstage Main-Spessart BIT MSP zu abschließenden Gesprächen in der Scherenberghalle in Gemünden. „Mit 42 beteiligten Unternehmen, Verbänden und Innungen und insgesamt 166 vorgestellten Ausbildungsberufen, Fachschul- und Studienangeboten können wir den Schülerinnen und Schülern bei diesen 12. Jubiläums-Messetagen wieder eine Vielzahl von Angeboten präsentieren“, freute sich der Koordinator des Arbeitskreises (AK BIT MSP) Manfred Goldkuhle.

Zusammen mit Walter Heußlein, dem Vize-Präsidenten der Handwerkskammer Unterfranken, stellte er den diesjährigen Hallenplan vor, und wies auf die Besonderheiten der BIT hin.

„Für den Freitag als Tag der Schulen haben sich bereits knapp 1.200 Schülerinnen und Schüler angemeldet“, erklärte Goldkuhle. Für den eintrittsfreien Publikumssamstag, geöffnet ist von 9 – 14 Uhr, rechnen die Veranstalter mit weiteren gut 1.000 Besuchern. „Denn einer unserer Schwerpunkte liegt hier bei den Abiturienten. Sie können sich über die FOS, BOS und die Hochschule Dual informieren, und im Forum beschäftigt sich ein Team von Fachleuten mit dem Thema „Abitur – was dann?“. Es ist ja bekannt, dass die Hälfte der Abiturienten erst einmal eine Ausbildung macht“, so Manfred Goldkuhle weiter.

Im Anschluss an die 12. BIT MSP werden auch wieder Umfragen sowohl unter den Ausstellern, als auch in den Klassen durchgeführt, die konkrete Ergebnisse der Veranstaltung und neue Anregungen bringen sollen.

Bild (Sven Kelber): Walter Heußlein und Manfred Goldkuhle (rechts) vor dem Hallenplan.